EN   Home | Kontakt | Presse- und Media-Service   
Newsletter Tagungspool - Thorben Wengert_pixelio.de
Tagen in der Donau-Doppelstadt!
Die richtige Mischung macht's ...

Historisches Ambiente auf der einen, modernste Tagungs- und Kongresseinrichtungen auf der anderen Seite, dazu eine lebendige Kulturszene, ein innovatives Umfeld aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie beste Verkehrsanbindungen - das ist die Donau-Doppelstadt Ulm/Neu-Ulm!

Das passende Angebot

Ein idealer Ort also für Ihre Veranstaltung? Ja! Denn hier erwarten Sie ein feines Messegelände, zwei leistungsstarke Kongress-Zentren, historische und moderne Veranstaltungssäle sowie bestens gerüstete Tagungshotels. Dabei reicht die Kapazität von 5 bis 1.500 Personen.
Weite Wege? Ein klares Nein, denn nahezu alle Veranstaltungsorte sind innerhalb kürzester Zeit zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Und das spart Zeit und Kosten.

Nicht riesig, aber fein!

Mit 170.000 Einwohnern zählt Ulm/Neu-Ulm zu den acht größten Städten Süddeutschlands. Doch nicht nur die Größe und das überzeugende Tagungsangebot allein sollten ausschlaggebend sein, sondern auch das attraktive, feine 'Drumherum': das Ulmer Münster, die sehenswerte Altstadt mit Fischer- und Gerberviertel, das historische Rathaus mit astronomischer Uhr, die Lage an der Donau. Dazu die modernen Komponenten wie das weiße Stadthaus, die futuristischen Bauten der Neuen Mitte und die Wissenschaftsstadt. Ein feiner Rahmen, mit dem sich bei Ihren Teilnehmern punkten läßt.

After-Work-Party

Nicht bestätigten Aussagen zufolge, soll die Donau-Doppelstadt das dichteste Gastronomienetz aller deutschen Großstädte haben. Wir haben es nicht geprüft, sicher ist aber, dass die lokale Restaurant-, Bar- und Kneipenszene sehr abwechslungsreich ist.
Gleiches gilt im übrigen auch für das kulturelle Programm, das es problemlos mit anderen Großstädten aufnehmen kann. Dafür sorgen die vielen Museen, Theater und Showbühnen, die es zu beiden Seiten der Donau gibt.

Fix erreichbar

Ulm/Neu-Ulm ist schon aufgrund seiner zentralen Lage ein Punkt, an dem in Süddeutschland kein Weg vorbeigeht.
Die Autobahnen A7 (Würzburg-Füssen) und A8 (Stuttgart-München)  treffen sich hier und sorgen für eine verkehrstechnisch hervorragende Infrastruktur. Weitere wichtige Bundesstraßen aus Richtung Bodensee, Schwäbischer Alb und Schwaben sowie aus der Schweiz und Österreich ergänzen das Straßennetz.
Und auch in Sachen Bahnverbindung macht die Doppelstadt eine sehr gute Figur: Ulm ist ICE-, EC-, IC-, TGV- und NZ-Haltepunkt und Anschlußpunkt vieler regionaler Zugverbindungen aus dem In- und Ausland.

Innovation hat Tradition

Die Universität, zwei Hochschulen, die Science Parks I-III und das Daimler-Forschungszentrum sowie zahlreiche bedeutende Institute sind das Herz der ersten deutschen Wissenschaftsstadt, die unlängst ihr 25-jähriges Bestehen feierte.

Ulm/Neu-Ulm hat als Wirtschaftsraum folgende  Kompetenzfelder und Cluster gebildet:

•    Metall
•    Maschinenbau
•    Nutzfahrzeuge
•    Logistik
•    Pharma/Gesundheit (Bio Region Ulm)


Weltbekannte Unternehmen wie Ratiopharm, Gardena, EvoBus, Iveco Magirus, Schwenk Baustoffe, Liqui Moly, Airbus Group, Takata, Müller Drogeriemärkte, Walther, Wieland und andere haben hier ihren Hauptsitz oder bedeutende Fabrikations- oder Forschungseinrichtungen.

Tagen Sie, wo Albert Einstein, das Jahrhundertgenie, vor über 130 Jahren geboren wurde - herzlich willkommen in Ulm/Neu-Ulm!
Lage Ulm/Neu Ulm
Übersichtskarte
Information
Hotline: (0731) 1612821
Schnellsuche
Sie wollen...
für...
Lage...
Expertensuche
Neuigkeiten
Newsletter
Impressum Werben mit der UNT Seitenanfang
Wir bedanken uns bei folgenden Firmen für ihre Unterstützung